Was willst du?

Was willst du? Das ist heute meine Frage. Und ganz ehrlich ich kann sie nicht richtig beantwortetn. Die Standardaussage wäre: Ich möchte mich anstrengen, zeigen was ich kann, mein Abi schaffen, Erfolg. Aber ist das wirklich das was ich möchte? Diesen Plan habe ich mir nicht selber zu recht gelegt. Er wurde mir von Anfang an vorgelegt. Doch das Problem daran ist: Reden ist einfach, Machen ist was vollkommen anderes. Ich kämpfe mit mir. Jeden Tag. Versuche niemanden zu enttäuschen. Mein Leben besteht nur noch daraus zu kämpfen. Ich habe schon lange bemerkt das ich nicht mehr lange diesen Lebensrhythmus durchhalte. ( Aufstehen, trinken, Schule, lernen, lernen, lernen, essen, lernen, lernen, nach hause gehen, lernen, lernen, Sorgen, quälende Ängste, Vorwürfe bis zum nächsten Tag. Unausgeschlafen geht alles wieder von vorne los.) Zwischen drin klappe ich dann immer mal zusammen. Und was jetzt? Meinem Körper tue ich schon lange nichts mehr gutes. Aber wann kann ich aufhören? Wann ist der Punkt an dem mein Körper aufgibt? Wenn ich mir mein bisheriges Leben anschaue, bin ich wirklich enttäuscht. Wo ist meine Lebenslust hin? Möchte ich das schaffen? Verlange ich selber von mir das zu schaffen? Ich bin wirklich ratlos.

12.1.15 22:44

Letzte Einträge: Leistung - Bewertung , Mädchen,, Probleme ", Freiheit , Geht es Berg auf?

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ani Beutel / Website (13.1.15 03:01)
Vielleicht ist die Frage "Bin ich zufrieden?" wichitger als die Frage nach dem, was man will.
https://www.youtube.com/watch?v=dFT36MENAL0
Ich lass dir mal einen Link eines tollen Liedes da. Vielleicht kannst du dich ja darin wiederfinden.
Liebe Grüße Ani Beutel


hannasleben (14.1.15 19:04)
Danke für deinen Kommentar. Allerdings stehen diese beiden Fragen für mich im Zusammenhang.
LG Hanna

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen